LIVE - MEETINGS - LERNPLATFORM

 

Die neuen Termine für die Livemeetings stehen fest. 

Sie finden jeweils über Zoom mit folgenden Einwahldaten statt:

ZOOMLINK 

Meeting ID: 914 2426 7182

Kenncode: 437433

 

12.09.22 – 8:00-9:00 – An welche Forschungseinrichtungen kann sich mein Unternehmen wenden?

In dieser Einheit geht es um die verschiedenen Arten von Forschungseinrichtungen, die zur Verfügung stehen, und die Arten der Zusammenarbeit, die für ein Unternehmen möglich sind. Die Teilnehmer*innen erfahren, welche Art von Institution für welche Art der Zusammenarbeit geeignet ist, und erhalten die Möglichkeit, die Bedürfnisse ihres Unternehmens zu reflektieren und mit dem Dozenten zu diskutieren:

Die Teilnehmer*innen lernen in dieser Einheit:

  • was die grundlegenden Komponenten der Forschungslandschaft sind und welche Arten von Forschung in jeder Komponente verfügbar sind.
  • die verfügbaren Formen der Forschungskooperation kennen und wie sie diese auf die Bedürfnisse ihres Unternehmens beziehen können.
 

15.09.22 – 8:00-9:00 – Wann hat Wissen einen Besitzer und wie kann ich Wissen nutzen, das ich nicht besitze?

In dieser Einheit geht es um Wissen als Eigentum, besessen und geteilt. Wem gehört welches Wissensergebnis in einer Zusammenarbeit, und was sind die üblichen Formen des Teilens? Eigentumsrechte und rechtliche Verfahren werden vorgestellt und mit dem Dozenten diskutiert: Die Teilnehmer*innen werden ermutigt, diese mit den spezifischen Bedürfnissen und Plänen ihres Unternehmens in Beziehung zu setzen.

Die Teilnehmer*innen lernen in dieser Einheit:

  • die rechtlichen Grundlagen des Wissensbesitzes und der Wissensvermittlung.
  • die Grundlagen des rechtlichen Managements ihrer Forschungskooperationen: Vorbereitung auf eine Kooperation, während und nach der Kooperation.
 

19.09.22 – 8:00-9:00 – Wie vernetze ich mich mit der Forschung?

In dieser Einheit geht es um den Prozess des erfolgreichen Andockens an die Forschungsnetzwerke. Was sollte ein Unternehmen bei der Suche nach Networking wissen und welche Stellen und Verfahren stehen zur Verfügung? Die Teilnehmer*innen lernen, sich erfolgreich in der Komplexität von Forschungsnetzwerken zurechtzufinden.

Die Teilnehmer*innen lernen in dieser Einheit:

  • welche Kontaktstellen zwischen Wissenschaft und Unternehmen zur Verfügung stehen.
  • wie sie die sich bietenden Möglichkeiten zur Vernetzung nutzen und diese Möglichkeiten zum Vorteil für ihr Unternehmen machen können.
 

05.10.22 – 8:00-9:00 – Wie kann mein Unternehmen mit großen Datenmengen umgehen?

In dieser Einheit geht es um das drängende Problem des modernen Unternehmens, die Verwaltung großer Datenmengen. Die Teilnehmer*innen lernen, die Hauptfaktoren des Problems sowie die grundlegenden Strategien des Umgangs damit zu erkennen.

Die Teilnehmer*innen lernen in dieser Einheit:

  • das Problem in ihrem Unternehmen zu erkennen und die wichtigsten Parameter zu verstehen.
  • welche Strategien und Techniken zur Verfügung stehen, um mit großen Datenmengen umzugehen und die Effizienz ihres Unternehmens zu steigern.
 

10.10.22 – 8:00-9:00 – Wann sollte mein Unternehmen die FAIR-Prinzipien für seine Daten übernehmen?

In dieser Einheit geht es um die Anwendung von FAIR-Datenmanagement-Strategien in einem Unternehmen. Die Teilnehmer*innen lernen die Grundelemente der FAIRifizierung kennen und können beurteilen, ob und wie FAIR-Daten in ihrem Unternehmen anwendbar wären.

Die Teilnehmer*innen lernen in dieser Einheit:

  • Was FAIR-Daten sind und welche Vorteile FAIRification für eine Organisation hat.
  • Wie sich FAIRes Datenmanagement auf unterschiedliche Unternehmenstypen bezieht, und diskutieren mit dem Dozenten die Bedürfnisse ihrer eigenen Organisation.
 

13.10.22 – 8:00-9:00 – Wie geht mein Unternehmen mit Open Data um?

In dieser Einheit geht es um die Prinzipien von Open Data und deren Anwendungen in unterschiedlichen Arten von Organisationen. Die Teilnehmenden erfahren, wie und warum Open Data von Forschungseinrichtungen eingesetzt werden und welche Vorteile sie in Forschungskooperationen bringen.

Die Teilnehmer*innen lernen in dieser Einheit:

  • die Prinzipien von Open Data und ihre wichtigsten Anwendungen in Wissenschaft und Technik.
  • welche Anwendungsmöglichkeiten Open Data in ihrem Unternehmen gibt und wie solche Anwendungen die Effizienz und Kooperationschancen des Unternehmens verbessern können.
 

17.10.22 – 8:00-9:00 – Was sind heute sensible Themen in einer Zusammenarbeit?

In dieser Einheit geht es um die Themen, die Zusammenarbeit auf kultureller und kommunikativer Ebene sabotieren könnten.

Die Teilnehmer*innen lernen in dieser Einheit:

  • die häufigsten Hindernisse bei der Kommunikation und Vereinbarung in der internationalen Zusammenarbeit kennen.

  • Strategien für das Management solcher Kooperationen und die Maximierung ihrer Gewinne kennen.

 

20.10.22 – 8:00-9:00 – Wie unterschiedlich sind Unternehmen und Hochschulen?

In dieser Einheit geht es um die kulturellen und strukturellen Unterschiede zwischen Unternehmen und Hochschulen.

Die Teilnehmer*innen lernen in dieser Einheit:

  • die wichtigsten Unterschiede zwischen Hochschulen und Unternehmen kennen und wie sich diese Unterschiede auf eine Zusammenarbeit auswirken können. 
  • wichtige translationale Strategien kennen, um Spannungen zu minimieren und Ergebnisse zu maximieren.
 

24.10.22 – 8:00-9:00 – Was gewinnt ein Unternehmen, indem es ethisch, fair und sozial verantwortlich handelt?

In dieser Einheit geht es um die potenziellen Gewinne eines Unternehmens durch verantwortungsbewusstes und ethisches Handeln.

Die Teilnehmer*innen lernen in dieser Einheit:

  • welche direkten und indirekten Vorteile ein Unternehmen von sozialer Verantwortung und ethischem Handeln erwarten kann.

  • Strategien zur Entwicklung ihrer CSR-Politik kennen.

 

 


Melden Sie

sich jetzt an

und nehmen Sie unverbindlich am Projekt teil.